Progammierer: Richard Lang

Hier wohl die Rarität schlechthin! Hierbei handelt es sich um die original Turniermaschine aus der WM in Rom 1987, mit der Richard Lang persönlich gespielt und die WM gewonnen hat. Es handelt sich um ein serienmäßiges München-Brett mit integrierten Netzteil. Aber dieses hatte es in sich. Zwei Lüfter sorgen für eine angenehme Spieltemperatur im Inneren des Holzbrettes. Auf dem Eprom steht nicht wie gewohnt "ROMA", sondern einfach nur "ROM"-full. Es handelt sich tatsächlich um das Original-Eprom aus der WM in ROM als Vollversion. Nach gewonnener WM war der "Roma" geboren und wurde in Serie produziert. Im Gegensatz zu serienmäßig gebaute Turniermaschinen ist das eine wirklich "ECHTE" Turniermaschine, die tatsächlich an der WM 1987 in Rom den Titel geholt hat!!! 1994 wurde die TM Roma erst einem Endverbraucher verkauft, obwohl schon mehrere Jahre zuvor diese zum Verkauf stand. Damals waren die stärkeren Schachcomputer interessanter als eine "alte" TM. Die Turniermaschine hat ein stolzes Gewicht, was mitunter an der Metallplatte am Unterboden liegt und auch an dem integrierten Netzteil. Verkauft wurde das Gerät mit 30 Mhz, wie man dem Verkaufsbeleg entnehmen kann, jedoch sind tatsächlich 25 Mhz verbaut worden. Gerät ist in Topzustand und läuft einwandfrei. Spielstärke liegt ca. 50-100 Elo-Punkte höher als das Seriengerät. Auch ist der Spielstil nach Kennerinfos wohl etwas aggressiver als die später in Serie gebauten 32-Bit Module. Selbstverständlich sind alle Bausteine gesockelt, damit man während der WM in Rom schnell und unkompliziert die Bausteine wechseln konnte.















































































































































































































||Zurück||



Mephisto Turniermaschine Roma 68020 25Mhz

Total: 0537635
Online: 0000002
Auctions: 0002802
 Hilfe 
 Statistiken 
 Suchen